Treffende Produktbeschreibungen texten ist häufig das, was beim Aufbau eines Online-Shops am ehesten mit niedriger Priorität eingestuft wird. Dabei sind gute Produkttexte allzu oft DAS Merkmal, dass zwischen Kaufen oder Weiterklicken entscheidet. Es gilt den potentiellen Kunden mit handfesten, ehrliche Informationen in schönen klaren Formulierungen bei der Kaufentscheidung zu unterstützen. Wie das geht zeigen wir hier:

Vorbereitung ist alles!

Produktbeschreibungen zu texten ist eine Königsdisziplin
Photo courtesy by Patrick Tomasso

Der Schreiber muss sich vorab daher einige wichtige Fragen stellen. Was will der Kunde über das Produkt wissen? Warum ist der Kunde überhaupt hier? Was macht gerade dieses Produkt besser als andere? Warum wird dieses Produkt gekauft? Um diese Fragen zu klären hilft es häufig, vorab Produktbeschreibungen von Konkurrenzprodukten zu lesen um sich ein Bild davon zu machen, wie das Produkt im Allgemeinen behandelt wird. Daraufhin lohnt sich immer auch noch ein kurzer Blick in die Kundenbewertungen, denn dort finden sich oft die wichtigsten, in anderen Produktbeschreibungen nicht beantworteten, Fragen. Obendrein ist es nie verkehrt noch eine kurze WDF/IDF Analyse zur übergeordneten Kategorie des Produktes durchzuführen um eine Idee des Spektrums potentieller Keywords zu bekommen. Mit den nun gewonnenen Informationen lässt sich eine perfekte, alle Fragen beantwortende Produktbeschreibungen kreieren:

Adjektive machen den Unterschied!

Die richtige Nutzung von Adjektiven ist bei guten Produktbeschreibungen entscheidend! Eine weiche, edle Wintermütze fühlt sich doch bestimmt viel besser an als die übliche 0815 Mütze oder? Und für die luxuriöse Damenhandtasche kann man ja gerne mal etwas tiefer in die (Brief-)Tasche greifen als für die beige Handtasche. Auch der maskuline Herrengürtel aus Leder passt dem Geschäftsmann von heute besser als der so unspektakulär klingende schwarze Ledergürtel. Eine perfekt geschriebene Produktbeschreibung löst ganz gezielt Emotionen aus. Ganz wichtig ist es sich die Frage zu stellen: „Welches persönliche Ziel möchte der Kunde durch dieses Produkt erreichen und welche Adjektive sind am besten dafür geeignet um Ihm zu zeigen, dass dieses Produkt ihm genau dorthin verhelfen wird?“

Fakten vs Ausschmückungen - wie ist der Mix in einer perfekten Produktbeschreibung?

Klickt man sich durch die verschiedensten Online Shops muss man sich die Frage stellen wie denn die richtige Produktbeschreibungen aussieht. Von seitenlangen blumigen Beschreibungen bis hin zu kurzen kommentarlosen Auflistungen technischer Daten - es gibt sie in den verschiedensten Arten und Variationen. Welche Variante am besten ist hängt letztendlich vom zu bewerbenden Produkt, der entsprechenden Zielgruppe und nicht zuletzt dem „redaktionellen Bauchgefühl“ ab. Es gibt jedoch einige grundlegende Regeln die immer gelten:

  1. Eine Produktbeschreibung sollte nicht mehr als 300 Worte umfassen.
  2. Die überzeugendsten Kaufargumente sollten am Anfang des Textes genannt werden da dieser häufig nicht zu Ende gelesen wird.
  3. Die wichtigsten technischen Details des Produkts sollten bereits im Text gut erkennbar genannt werden.
  4. Passende Adjektive überzeugen den Leser vom Kauf.
  5. SEO Überarbeitung mit Keywords sorgt für gute Auffindbarkeit bei Suchmaschinen und höheren Traffic. Hier kann auch eine professionelle WDF/IDF Analyse im Detail erhebliche Vorteile bringen.
  6. Gut strukturierte Absätze und Überschriften helfen dem potentiellen Kunden bei der Orientierung und ermöglichen ein angenehmeres und schnelleres Lesen.
  7. Durch eine Liste/Tabelle aller technischen Details am Ende lassen sich auch lesefaule Kunden über das Produkt informieren.
  8. Hinweise auf passendes Zubehör oder vergleichbaren Produkten helfen bei der Kaufentscheidung und sorgen für Spontankäufe von Accessoires.
  9. Auf perfekte Rechtschreibung und Grammatik muss bei Produktbeschreibungen besonders geachtet werden, da Fehler in der Produktbeschreibung das Vertrauen des Kunden in die Qualität des Shops(!) verlieren lässt.

Suchmaschinenoptimierung – heutzutage ein Muss!

Um Ihre Produktbeschreibung auf das nächste Level zu bringen muss diese SEO-optimiert sein („Search Engine Optimizing“, oder zu deutsch: Suchmaschinenoptimierung.) Durch die Nutzung spezieller Keywords kombiniert mit Informationen und einem auf die Zielgruppe abgestimmten Produkttext wird Ihre Produktbeschreibung zum Klick-Magnet. Die Verwendung häufig gesuchter Begriffe und Wortkombinationen sorgt für eine bessere Platzierung bei Suchmaschinen wie Google und garantiert Ihnen dadurch höhere Besucherzahlen die sich häufig in besseren Verkaufszahlen widerspiegeln.

Ein ganz wichtiger Punkt im Bereich SEO ist zudem, dass Produktbeschreibungen den Leser zum Weiterlesen einladen müssen – Suchmaschinen messen nämlich die Dauer des Verbleibs auf einer Webseite. Findet jemand also über Google beispielsweise inital Ihre Produktseite, findet jedoch keine passenden Informationen und geht direkt zurück auf die Suchergebnisseite (sogenannte „Absprungrate“), ist das für die Suchmaschine ein Zeichen, dass die betreffende Seite „irrelevante“ oder nicht ausreichende Informationen hat. Als Konsequenz wird Ihre Seite daher in den Suchergebnissen abgewertet!

 

Seriosität durch korrekte Rechtschreibung und Grammatik

Fehlerhafte Texte erzeugen Misstrauen in den Shop, denn die Kompetenz des Shop Betreibers wird so schnell in Frage gestellt. Niemand möchte beim Lesen durch Rechtschreib- oder Grammatikfehler gestört werden. Nehmen Sie sich die Zeit und lesen Sie Ihre Produktbeschreibung vor Veröffentlichung mehrfach durch. So gehen Sie sicher, dass alle Unstimmigkeiten ausgemerzt wurden. Ein Lektorat ist hierbei eine große Hilfe, denn ein zweites Paar Augen sieht oft Fehler, die dem Schreiber nicht auffallen.

Produktbeschreibungen kopieren – ein absolutes „no go!“

Um Zeit und Geld zu sparen kopieren Webshop-Betreiber häufig einfach die Produktbeschreibungen vom Hersteller. Ein ganz fataler Fehler, denn die meisten Texte von Herstellern sind nicht SEO überarbeitet, stehen schon im Internet und werden deshalb von Suchmaschinen als „Duplicate Content“ erkannt und als unwichtig gewertet. Das heißt mit einer kopierten Produktbeschreibung werden Sie nie auf einen der begehrten oberen Plätze auf Google kommen. Nur eine selbst kreierte, Suchmaschinenoptimierte Produktbeschreibung sorgt deshalb für mehr Besucher und fördern somit Käufe.

Viel Arbeit – doch dafür gibt es Profis!

Ein professioneller Texter benötigt in der Regel etwa ein Viertel der Zeit, um eine gute Produktbeschreibung zu kreieren wie ein ungeübter Texter. Deshalb empfiehlt es sich, allein schon aus monetären und zeitlichen Gründen, eine Redaktionsagentur einzuschalten. Außerdem zeigt die Erfahrung, dass der Laie viele Fehler und Fallstricke insbesondere im Bereich SEO nicht kennt, deshalb auch nicht korrigieren kann und sie im Text verbleiben. Der Qualitätsstandard sinkt demzufolge ganz automatisch. Eine professionelle Agentur hingegen kann durch Lektorat und Korrektorat einen hohen Qualitätsstandard sicherstellen – und das alles in einem Bruchteil der Zeit! Spezialisten liefern eben immer noch die beste Arbeit für Ihr Geld...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*